Überspringen Sie die Navigation | Login | Sitemap | Italiano | Cookie | Privacy
Danteplatz 16 | I-38122 Trient
Tel.: +39 0461 201 111
Domplatz 3 | I-39100 Bozen
Tel.: +39 0471 990 111
Zertifizierte E-Mail-Adresse

Änderungen der Abgeordneten in der XIV. Legislaturperiode

VEZZALI Maurizio rückt am 18. November 2008 der Abg. BIANCOFIORE Michaela nach, die auf das Amt einer Landtagsabgeordneten verzichtet hat, obwohl sie gewählt worden ist.

Am 26. November 2008 wurden DALMASO Marta, GILMOZZI Mauro, MELLARINI Tiziano, OLIVI Alessandro, PANIZZA Franco und ROSSI Ugo Angelo Giovanni zu Landesräten ernannt und vom Amt eines Abgeordneten enthoben.

Am 2. Dezember 2008 ersetzen DALLAPICCOLA Michele, FERRARI Sara, LENZI Giovanni Battista (Gianni), NARDELLI Michele, OTTOBRE Mauro und PANETTA Salvatore (als Abgeordnete) die vom Amt eines Abgeordneten enthobenen Landesräte.

FILIPPIN Giuseppe rückt am 4. Februar 2009 dem zurückgetretenen Abg. Erminio Enzo BOSO nach, der ins Europäische Parlament gewählt worden ist.

CIVETTINI Claudio rückt am 4. Februar 2009 dem zurückgetretenen Abg. FUGATTI Maurizio nach, der in die Abgeordnetenkammer gewählt worden ist.

FERRETTI Mauro rückt am 4. Februar 2009 dem zurückgetretenen Abg. DIVINA Sergio nach, der in den Senat gewählt worden ist.

ZANON Gianfranco ersetzt am 16. September 2009 als Abgeordneter einen vom Amt eines Abgeordneten enthobenen Landesrat, nachdem am 31. Mai 2009 der vermutliche Tod des Abg. LENZI Giovanni Battista (Gianni) eingetreten ist.

BIZZO Roberto rückt am 2. Februar 2010 der Abg. REPETTO Barbara nach, nachdem der Landtag von Bozen das Urteil des Kassationsgerichtshofes Nr. 1090/10 vom 10. Dezember 2009, bei der Gerichtskanzlei am 21. Jänner 2010 hinterlegt, zur Kenntnis genommen hat, womit Frau Repetto von ihrem Amt als verfallen und Herr BIZZO Roberto an ihrer Stelle zum Landtagsabgeordneten erklärt wird.

SEMBENOTTI Marco rückt am 13. April 2010 dem Abg. FERRETTI Mauro nach, nachdem der Landtag von Trient das Urteil des Kassationsgerichtshofes Nr. 6626/10 vom 9. Februar 2010, bei der Gerichtskanzlei am 18. März 2010 hinterlegt, zur Kenntnis genommen hat, womit die Unwählbarkeit von Herrn Ferretti zum Landtagsabgeordneten bestätigt worden ist.

UNTERBERGER Juliane (Julia) rückt am 21. Juli 2010 dem Abg. EGARTNER Christian nach, nachdem der Landtag von Bozen das Urteil des Kassationsgerichtshofes Nr. 16558/10 vom 17. Juni 2010, bei der Gerichtskanzlei am 14. Juli 2010 hinterlegt, zur Kenntnis genommen hat, womit die Unwählbarkeit von Herrn EGARTNER Christian zum Landtagsabgeordneten bestätigt worden ist. Demzufolge verfällt Herr Egartner von seinem Amt und Frau UNTERBERGER Juliane (Julia) wird an seiner Stelle zur Landtagsabgeordneten verkündet.

MUNTER Hanspeter rückt am 11. Jänner 2011 dem verstorbenen Abg. LAMPRECHT Seppl nach.

BAUMGARTNER Walter rückt am 1. Februar 2011 dem Abg. STEGER Dieter nach, nachdem der Landtag von Bozen das Urteil des Landesgerichtes Bozen Nr. 1213, allg. Reg. Nr. 4170/10 vom 19. November 2010, zur Kenntnis genommen hat, womit die Unwählbarkeit von Herrn STEGER Dieter zum Landtagsabgeordneten bestätigt worden ist. Demzufolge verfällt Herr Steger von seinem Amt und Herr BAUMGARTNER Walter wird an seiner Stelle zum Landtagsabgeordneten verkündet.

Am 22. Februar 2011 wird der durch den Rücktritt von Giovanni KESSLER freigebliebene Sitz dem Abg. NARDELLI Michele zugeteilt und RUDARI Andrea rückt als Abgeordneter, der einen vom Amt eines Abgeordneten enthobenen Landesrat ersetzt, nach.

von DELLEMANN Otto rückt am 6. November 2012 dem zurückgetretenen Abg. Michael Josef (Michl) LAIMER nach.

Am 29. Dezember 2012 tritt DELLAI Lorenzo von seinem Amt als Landeshauptmann zurück, da er für die Abgeordnetenkammer kandidiert.

Am 30. Dezember 2012 wird der vom zurückgetretenen Abg. DELLAI Lorenzo freigebliebene Sitz  dem Abg. PANETTA Salvatore zugeteilt und AGOSTINI Vittoria rückt am 30. Jänner 2013 als Abgeordnete, die einen vom Amt eines Abgeordneten enthobenen Landesrat ersetzt, nach. (Der erste der Nicht-Gewählten, PANCHER Sandro, hat das Amt eines Landtagsabgeordneten nicht angenommen – Sitzung vom 30. Jänner 2013).

Am 27. März 2013 reicht Landesrat PANIZZA Franco seinen Rücktritt ein und verzichtet auf das Amt im Landtag, da er zum Senator gewählt worden ist. Der stellvertretende Landeshauptmann PACHER Alberto nimmt eine neue Aufteilung der Zuständigkeiten vor, wobei er darauf verzichtet, einen neuen Landesrat zu ernennen. Am 28. März 2013 wird der freigebliebene Sitz Herrn DALLAPICCOLA Michele zugeteilt.

Der Abgeordnete OTTOBRE Mauro tritt am 27. März 2013 infolge seiner Wahl zum Parlamentsabgeordneten zurück.

LADURNER Martina rückt am 9. April 2013 dem am 13. März zurückgetretenen Abg. BERGER Johann Karl (Hans), der in den Senat gewählt worden ist, nach.

MURARO Sergio rückt am 16. April 2013 als Abgeordneter, der einen vom Amt eines Abgeordneten enthobenen Landesrat ersetzt, dem Abg. OTTOBRE Mauro nach.

LADURNER Martina reicht mit Wirkung ab 1. November 2013 ihren Rücktritt ein.

Am 9. November 2013 wird ROSSI Ugo Angelo Giovanni zum Landeshauptmann ernannt. In der Folge verfallen ab diesem Tag die Abg. DALMASO Marta, GILMOZZI Mauro, MELLARINI Tiziano, ROSSI Ugo Angelo Giovanni und OLIVI Alessandro vom ihrem Amt als Landesräte der XIV. Legislaturperiode und ihre Enthebung vom Amt eines Abgeordneten wird aufgehoben.

Am 9. November 2013 verfallen die als Abgeordnete einen Landesrat ersetzenden Abgeordneten AGOSTINI Vittoria, FERRARI Sara, MURARO Sergio, RUDARI Andrea und ZANON Gianfranco von ihrem Amt.

Vom 9. November 2013 bis 21. November 2013 sind DALMASO Marta, GILMOZZI Mauro, MELLARINI Tiziano und OLIVI Alessandro Abgeordnete in Erwartung der Eidesleistung.

Mit Dekret Nr. 30-1/G. ernennt Landeshauptmann ROSSI folgende Abgeordnete zu Landesräten der XV. Legislaturperiode in Erwartung der Eidesleistung: OLIVI Alessandro, BORGONOVO RE Donata, DALLAPICCOLA Michele, FERRARI Sara, GILMOZZI Mauro, MELLARINI Tiziano.